Wie funktioniert Hypnose mit dem Simpson Protocol?

Wie und warum meine Hypnosesitzungen funktionieren

Wir haben einen bewussten und einen unbewussten Verstand. Diese werden auch Bewusstsein und Unbewusstes bzw. Unterbewusstsein genannt.

Dein Bewusstsein, Dein bewusster Verstand ist also Dein kritischer oder rationaler Verstand, der es Dir ermöglicht logisch-rationale Ja- oder Nein-Entscheidungen zu treffen und die Verantwortung für die Dinge zu übernehmen, deren Du Dir bewusst bist.

Kostenfreies Informationsgespräch

Wie funktioniert das Unterbewusstsein?

Das Unterbewusstsein ist der Teil des Deines Verstandes, der sich um alles andere für Dich kümmert. Es ist der Teil, der alles kontrolliert, was Du ohne bewusste Anstrengung oder Gedanken tust. All die Dinge, die automatisch, ohne nachzudenken, geschehen. Blinzeln, lachen, weinen, atmen usw.

Dein Unterbewusstsein erinnert sich an alles, was Du in Deinem Leben erlebt hast. Ja, wirklich an alles. All Deine Erfahrungen. Von der Zeit im Mutterleib bis zu diesem Zeitpunkt jetzt in Deinem Leben, wo Du diese Zeilen liest.

Alles, was Du gelernt hast, alles, was Du gesehen, gehört, berührt, gesagt, gerochen hast, jede emotionale Reaktion. Jede Erinnerung an diese Erfahrung wird in der Datenbank Deines Unterbewusstseins gespeichert.

Deshalb musst Du nicht jeden Tag erneut lernen, Deine Schnürsenkel zu binden, zu gehen oder zu sprechen. Alles, was Du automatisch tust, ohne darüber nachzudenken. Und diese Dinge machst Du immer auf die gleiche Weise.

Dein Unterbewusstsein greift jeden Tag millionenfach auf diese Datenbank zu und nutzt die gespeicherten Informationen, um Deinen Verstand so zu lenken, wie er auf einen bestimmten Reiz reagiert. Diese Reaktionen erfolgen ganz automatisch, und Du verstehst manchmal vielleicht nicht mal, warum Du auf eine bestimmte Art und Weise reagierst.

Deshalb reagierst Du auch jedes Mal auf die gleiche Art und Weise auf die gleichen oder bestimmte Stimuli. Es ist ein erlerntes Verhalten. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Du Dich überhaupt daran erinnerst, wann Du manch eine Reaktion zum ersten Mal gelernt bzw. gemacht hast, weil der Vorfall damals so unbedeutend war. Aber mit der Zeit wurde manche unterbewusste Reaktion intensiver, weil das Unterbewusstsein besser darin wurde zu reagieren. Genauso wie Du dies bemerkst, wirst Du besser darin, etwas zu tun, wenn Du es übst.

Auf diese Weise werden Deine Gewohnheiten geboren und wachsen. Jede Reaktion auf irgendwelche Stimuli ist etwas, das gelernt und geübt wurde.

Vielleicht warst Du als Kind mal ein wenig verärgert über etwas, und im Laufe der Zeit sind vielleicht ähnliche Dinge, wie dieser erste Vorfall geschehen und so wuchs der Ärger allmählich an. Auf die gleiche Art und Weise wird übrigens auch Angst in uns geboren bzw. kreiert. Alle Deine Gewohnheiten und Überzeugungen haben sich auf die gleiche Weise entwickelt, aus der Exposition, Erfahrungen und dem Erleben. Du bemerkst diese Entwicklung nicht einmal, da sie so ganz allmählich, langsam und fast heimlich erfolgt.

Wenn ein bestimmter Reiz, eine bestimmte Stimulation auftritt, versetzt diese Deinen Geist, also Deinen unbewussten Verstand sofort und unbewusst in das gleiche Alter, wie bei der ersten Reaktion, aber er handelt mit all der Erfahrung aus allem Erlebten.

Die negativen Verhaltensweisen werden mit der Zeit nur noch intensiver.

Alle Gewohnheiten und Überzeugungen, die Du vielleicht in Bezug auf Essen und Bewegung hast, sind nicht Dinge, mit denen Du geboren wurdest. Es sind Dinge, die Du gelernt hast. Vielleicht von Deiner Familie oder von Menschen in Deiner Umgebung, vielleicht aus Büchern oder dem Fernsehen. Es sind einfach Dinge, die Du gelernt habst.

Genauso wie Du vielleicht Angst, Druck oder Traurigkeit gelernt hast, und es wurde mit der Zeit immer schlimmer, wurde immer deutlicher und wirkte sich immer mehr negativ auf Dich aus.

Genauso wie manche Alkohol, Tabak oder Drogen konsumieren, oder Gewohnheiten wie Nägelkauen, übermäßiges Essen von Süßigkeiten, Zähneknirschen oder unruhigem Schlaf kreieren. Sie wurden nicht damit geboren, sie haben es gelernt.

Der Prozess ist einfach – das Simpson Protocol

Du weißt über Dein Bewusstsein und Dein Unterbewusstsein Bescheid, aber vielleicht noch nicht über Dein Überbewusstsein. Das ist der Teil Deines Verstandes, der zwischen Deinem Bewusstsein, Deinem Unterbewusstsein, Deinem Körper und Deiner Psyche bzw. Seele vermittelt, wenn wir die Arbeit tun.

Dein Geist, also die Einheit aus bewusstem und unbewusstem Verstand weiß, wie Du zu diesem Punkt, an dem Du jetzt steht, gekommen bist, und es liegt daher nahe, dass Dein Geist weiß, wie er Dein Problem oder Deine Probleme, um die es geht, lösen kann.

In unseren Sitzungen wirst Du die Kraft Deines eigenen Geistes nutzen, um genau das zu tun, Deine Probleme zu lösen.

Ganz gleich, auf welcher Ebene Du an einem Thema festhältst. Sei es körperlich, emotional, mental oder spirituell. Dein Verstand wird es lösen. Ganz gleich, welches Motiv oder welchen Grund Dein Geist, Deine Psyche für dieses unerwünschte Verhalten gehabt haben mag. Dein Geist wird es für Dich lösen. Alles, was Du tun musst, ist Dir und Deinem Geist zu erlauben, es zu tun.

Ich werde Dich in die Hypnose führen. Ich muss Dir nicht beibringen, wie man das macht, denn Dein Geist geht bereits mehrmals am Tag in Trance. Jedes Mal, wenn Du zum Beispiel Deine Vorstellungskraft benutzt, jedes Mal, wenn Du träumst, jedes Mal, wenn Du etwas tust, ohne nachzudenken, dann bist Du in einem Trancezustand. Es ist ein ganz natürlicher Zustand. Der einzige Unterschied in der Hypnose ist, dass die Tiefe der Trance eine andere, eine tiefere ist und das wir hier gezielt etwas für Dich erreichen wollen.

Hypnose ist kein Schlaf. Du wirst nicht in ein Koma fallen. Du wirst während der Sitzung die ganze Zeit meine Stimme hören und diese bewusst wahrnehmen.

Um Dir zu helfen, die richtige Tiefe der Trance für die Hypnotherapie zu erreichen, werde ich mit Dir sprechen und Dich bitten, mir bzw. meinen Anweisungen zu folgen. So einfach ist das. Du musst nichts weiter tun. Erlaube Deinem Geist, mir einfach zu folgen. Du musst nur versuchen, irgendwas zu tun. Du musst nicht versuchen, nichts zu tun.

Auf einer bestimmten Ebene der Hypnose werde ich Dein höheres Selbst bzw. Dein Überbewusstsein bitten, einen Arm auf dieser Ebene zu halten und dem Rest Deines Körpers zu erlauben, viel tiefer in die Hypnose zu gehen. Wir werden dann an der Hand dieses Arms Fingersignale installieren, so dass sich Dein bewusster Verstand nicht durch Sprechen in den Prozess einmischen braucht. Er kann dann agieren wie der Zuschauer bei einem Fußballspiel. Er sieht und hört alles und bekommt alles mit, wird sich aber nicht in das Geschehen einmischen. Die Fingersignale sind ganz einfach. Ein Finger wird für „ja“ und ein Finger wird für „nein“ stehen. Auf diese Art und Weise kann ich ganz leicht mit Deinem Geist, Deinem Überbewusstsein kommunzieren, während Du Dich in einer tiefen und erholsamen Hypnose befindest.

Dann werden wir Dein Überbewusstsein bitten, auf die Datenbank des Unterbewusstseins und alle Ebenen des Verstandes zuzugreifen, um alle Informationen zu erhalten, die es braucht, um die Arbeit zu erledigen, für die Du in die Praxis gekommen bist.

Von diesem Zeitpunkt an werde ich Deinem Überbewusstsein viele Fragen stellen, und Dein Überbewusstsein wird mit einem Fingersignal antworten. Abhängig von der Antwort bitte ich dann Dein Überbewusstsein, die für Dich notwendige Veränderungsarbeit zu tun.

Warum Hypnose mit dem Simpson Protocol

Ich benutze das sogenannte Simpson Protocol als Hypnoseverfahren, weil es sehr effizient ist, um Menschen bei der Lösung ihrer Probleme zu helfen. Es erlaubt uns, nichts unversucht zu lassen, damit Deine Probleme auf allen Ebenen, mental, emotional, körperlich oder spirituell vollständig gelöst werden, unabhängig davon, wo sie in Deinem System aus Körper, Geist und Seele gespeichert sind.

Und das wird erreicht, während Du Dich in einer angenehmen, entspannten Hypnose befindest, sodass Du Deine eigenen geistigen Ressourcen für die Bewertung und die innere Veränderungsarbeit einsetzen kannst. Dies ist eine klare, einfache und vor allem ganzheitliche Methode, um präzise und nachhaltige Veränderungen herbeizuführen. Das Simpson Protocol ist absolut klientenzentriert, was Dich stärkt und befähigt die von Dir gewünschten Veränderungen herbei zu führen.

Wie funktioniert Hypnose mit dem Simpson Protocol? – Mehr Informationen

Möchtest Du gern mehr darüber erfahren wie Hypnose mit dem Simpson Protocol funktioniert? Oder ob ich Dir bei Deinem spezifischen Problem helfen kann? Dann vereinbare doch einfach ein kostenfreies Informationsgespräch. In diesem Gespräch kann ich all Deine Fragen beantworten, sodass Du eine leichte Entscheidung für oder gegen die Hypnose (ob mit oder ohne Simpson Protocol) treffen kannst.

Wusstest Du übrigens, dass gerade das Simpson Protocol besten für Hypnosesitzungen per Video geeignet ist?

Stin-Niels Musche

Hypnose Hamburg Hypnosetherapeut Stin-Niels Musche

Sofort-Kontakt

Mehr Infos gewünscht?

Datenschutz*

ProvenExpert

Erfahrungen & Bewertungen zu Stin-Niels Musche

Jameda

Heilpraktiker für Psychotherapie
in Hamburg auf jameda
Heilpraktiker für Psychotherapie
in Hamburg auf jameda
Heilpraktiker für Psychotherapie
in Hamburg auf jameda

Zertifiziert & Ausgebildet

Hypnose Hamburg OMNI Hypnose Hannover Hypnose Hamburg NGH Hypnose-Hamburg-Hypnose-Hannover-American-Broad-oh-Hypnotherapy Hypnose Hamburg - Healthy Visions

Mitgliedschaften

Hypnose-Hamburg-Berufsverband-der-Hypnosetherapeuten Hypnose-Hamburg-vfp Hypnose_Hamburg_Hannover_DVH_Logo Hypnose Hamburg NGH